Ärzte Zeitung online, 21.06.2017

Ratingreport

Lichtblick für die Kliniken

Lichtblick für die Kliniken

2015 schlossen 21 Prozent der Kliniken mit einem Verlust ab, so der aktuelle Ratingreport.

© Africa Studio - Fotolia

BERLIN. Neun Prozent der Krankenhäuser befanden sich im Jahr 2015 im roten Bereich drohender Insolvenz, 21 Prozent der Krankenhäuser schlossen mit einem Verlust ab. Das sind Ergebnisse des Krankenhaus-Ratingreports des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung und das Institute for Healthcare Business, der am Mittwoch beim Hauptstadtkongress in Berlin vorgestellt wurde.

Es gibt allerdings einen Lichtblick: der mit der Krankenhausreform eingeführte Strukturfonds werde gut angenommen, 75 Prozent des Antragsvolumens entfielen auf Konzentrationsmaßnahmen und 22 Prozent auf Kapazitätsabbau. "Es sollte grundsätzlich darüber nachgedacht werden, den Strukturfonds über das Jahr 2018 hinaus fortzuführen", empfiehlt der Autor des Reports, Professor Boris Augurzky vom RWI. Für eine ideale Krankenhausstruktur seien insgesamt rund zwölf Milliarden Euro Investitionen nötig. (HL)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »