Ärzte Zeitung online, 11.02.2019

Umweltverschmutzung

Kammerchefin Wenker fordert Klima-Paket

HANNOVER. Niedersachsens Ärztekammerpräsidentin Martina Wenker fordert ein umfassendes Konzept, um die negativen Auswirkungen von Klimawandel und Umweltverschmutzung auf die Gesundheit einzudämmen. Die Luftverschmutzung lasse sich nicht allein mit Dieselfahrverboten lösen, sagte sie der „Bild Zeitung“ am Samstag.

Sie mahnt an, etwa auch Hilfe für alte und kranke Menschen in Zeiten extremer Hitze – wie im Sommer 2018 – zu organisieren. „Hausärzte sind nicht in der Lage, bei jedem Patienten jeden Tag einen Hausbesuch zu machen“, so Wenker, die auch Vize-Präsidentin der Bundesärztekammer ist. Dies würde das Gesundheitssystem zum Kollabieren bringen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vertragsärzte und Kliniken im Clinch

Die Integrierten Notfallzentren sind das Herzstück der geplanten Notfallreform. Doch wie sollen sie aufgebaut sein? Darüber gibt es bei KBV und den Kliniken kontroverse Auffassungen. mehr »

Zoster-Impfung für alle ab 60

Die Ständige Impfkommission hat ihre neue Empfehlungen zu Impfungen gegen Gürtelrose, Pertussis und Grippe präzisiert. Bei der Zoster-Impfung müssen Ärzte etwas beachten. mehr »

190 Millionen Jodtabletten gekauft

Das Bundesamt für Strahlenschutz stockt den Vorrat an Jodtabletten auf. Laut Medienberichten wurden dazu aktuell 50 Millionen Packungen bestellt. mehr »