Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 24.09.2008

"Ärzte kooperieren nicht bei Pflege von Demenzkranken"

HANNOVER (cben). Der Sozialdezernent der Region Hannover, Erwin Jordan (Grüne), kritisiert die "mangelnde Kooperationsbereitschaft" der niedergelassenen Ärzte in der Region bei der ambulanten Versorgung von Demenzpatienten.

Die Region bemühe sich zwar um den Ausbau ambulanter Angebote der gerontopsychiatrischen Pflege. Doch diese Anstrengung werde von der bislang ungenügenden Kooperationsbereitschaft niedergelassener Ärzte untergraben, hieß es. "Ohne ihre Mitarbeit aber lässt sich unser Grundsatz ,ambulant vor stationär‘ nicht lückenlos umsetzen", sagte Jordan bei der Vorstellung des Pflegeberichtes 2007 der Region Hannover.

Auch die stationäre Pflege sei nicht angemessen auf die steigende Zahl der gegenwärtig 16 000 Demenz-Kranken vorbereitet. Obwohl mehr als die Hälfte der in Pflegeeinrichtungen lebenden Menschen an Demenz erkrankt sind, arbeiten nur 30 Prozent der Einrichtungen mit gerontopsychiatrischen Betreuungskonzepten.

Zudem sind die meisten Gebäude architektonisch noch nicht an die Bedürfnisse der Demenzkranken angepasst. Jordan stellte in Frage, ob Ärzte, Pflegekräfte und Sozialarbeiter in Krankenhäusern ausreichend über die ambulanten Angebote informiert sind. Immerhin gingen 2007 laut Pflegebericht 58 Prozent der Menschen nach einer stationären Therapie direkt in ein Pflegeheim.

Die Region Hannover ist ein Kommunalverband, in dem Ende 2001 die Stadt und der Landkreis Hannover verschmolzen wurden.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17554)
Pflege (4718)
Krankheiten
Demenz (3025)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »