Ärzte Zeitung, 12.12.2010

Kinderärzte monieren Kennzeichnungsregeln

KÖLN (fst). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) zeigt sich enttäuscht über den Beschluss der EU-Verbraucherschutzminister zur Kennzeichnung von Lebensmitteln.

Verbraucher erhielten auch künftig keine Orientierung durch die schwer verständlichen Inhalts- und Mengenangaben auf Verpackungen, kritisierte BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann.

Besonders für Kinder und bildungsferne Familien wäre ein einfaches Orientierungssystem wie eine Ampelkennzeichnung hilfreich gewesen. "In England funktioniert dieses System seit Jahren ausgezeichnet", sagte Hartmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »