Ärzte Zeitung, 12.12.2010

Kinderärzte monieren Kennzeichnungsregeln

KÖLN (fst). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) zeigt sich enttäuscht über den Beschluss der EU-Verbraucherschutzminister zur Kennzeichnung von Lebensmitteln.

Verbraucher erhielten auch künftig keine Orientierung durch die schwer verständlichen Inhalts- und Mengenangaben auf Verpackungen, kritisierte BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann.

Besonders für Kinder und bildungsferne Familien wäre ein einfaches Orientierungssystem wie eine Ampelkennzeichnung hilfreich gewesen. "In England funktioniert dieses System seit Jahren ausgezeichnet", sagte Hartmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »