Ärzte Zeitung, 26.09.2011

NRW: Psychotherapeuten wollen Aufstockung

KÖLN (iss). Die Psychotherapeutenkammer in Nordrhein-Westfalen fordert, dass die psychotherapeutischen Behandlungskapazitäten im Ruhrgebiet aufgestockt werden.

In den Großstädten zwischen Rhein und Ruhr dürften sich nur gut zehn Psychotherapeuten je 100.000 Einwohner niederlassen, verglichen mit knapp 40 in anderen Großstädten.

Die Folge: "Psychisch kranke Menschen warten im Ruhrgebiet durchschnittlich 17 Wochen auf ein erstes Gespräch beim niedergelassenen Psychotherapeuten", sagt Kammerpräsidentin Monika Konitzer.

Die veralteten Bedarfsplanungszahlen dürften nicht fortgeschrieben werden, fordert sie.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17883)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »