Ärzte Zeitung, 07.12.2011

Psychotherapeuten in spe gehen auf die Straße

KÖLN (iss). In Berlin, Hannover, Köln, Mannheim und Wiesbaden streiken und demonstrieren am Donnerstag die Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA) gegen die Arbeitsbedingungen an Kliniken.

Als Teil ihrer Ausbildung absolvieren die angehenden Therapeuten eine "praktische Tätigkeit" in einer psychiatrischen Einrichtung. Dafür erhalten sie aber in den meisten Fällen keine Bezahlung, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung.

Sie fordert die Verankerung eines gesetzlichen Vergütungsanspruchs im Psychotherapeutengesetz.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (19634)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Das ist keine Propagandaschlacht der KBV“

Einiges im geplanten TSVG stößt Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie denken, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

Bundesgesundheitsminister Spahn setzt sich für Qualitätsstandards bei Hilfsmitteln ein. Dafür will er am TSVG schrauben. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »