Ärzte Zeitung App, 02.12.2014

Hessen

Ärzte wehren sich gegen eine Termingarantie

BAD NAUHEIM. Die Mitglieder der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen haben sich in einer Resolution gegen die geplante Termingarantie und den Zwang zum Praxisaufkauf ausgesprochen.

"Diese Maßnahme sei nicht geeignet, den Ärztemangel in strukturschwachen Regionen zu mindern", heißt es in einer Mitteilung nach Ende der nicht-öffentlichen Sitzung in Bad Nauheim am vergangenen Wochenende.

In einem weiteren Beschluss lehnten die Delegierten auch den Referentenentwurf zum Tarifeinheitsgesetz ab. "Die vorgesehenen Regelungen stellen einen schwerwiegenden Eingriff in den Schutzbereich der Koalitionsfreiheit dar, für den es keine Rechtfertigung gibt", hieß es in einer Mitteilung. Somit komme es "zwangsläufig zu einer unzureichenden Gewichtung der arztspezifischer Belange."

Außerdem forderten die Ärzte die hessische Landesregierung auf, die Zahl der Medizinstudienplätze "an den etablierten medizinischen Fakultäten zu erhöhen". Nach Angaben der Kammer seien die Medizinstudienplätze in den vergangenen 24 Jahren kontinuierlich reduziert worden.

"Gleichzeitig zeige die Zunahme von unterschiedlichen Modellen mit länder- und standortübergreifender, privat-finanzierter Medizinerausbildung, dass die staatliche Aufgabe der ärztlichen Ausbildung nur noch unzureichend wahrgenommen werde", heißt es. In Hessen gibt es neben den Universitäten Frankfurt und Marburg/Gießen eine private Medizinerausbildung in Kassel. (bee)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »

Deutsches Gesundheitssystem mit Luft nach oben

Deutschland hat sein Gesundheitssystem seit der Jahrtausendwende verbessert, so eine Studie. Im Vergleich mit anderen Ländern hinkt es aber hinterher – insbesondere bei einer Krankheit. mehr »