Ärzte Zeitung online, 03.11.2017
 

G7-Ministertreffen

Umwelt und Gesundheit sind Hauptthemen

MAILAND. Umwelt und Gesundheit, Antibiotika-Resistenzen sowie die Gesundheit von Frauen und Heranwachsenden stehen auf der Tageordnung des am Sonntag begonnenen G7-Treffens der Gesundheitsminister. Für Deutschland nimmt die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium Annette Widmann-Mauz (CDU) an den zweitägigen Beratungen teil.

Das Treffen in Mailand findet unter der Präsidentschaft Italiens statt. Neben Italien gehören Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Japan und die USA zu den Mitgliedsländern. Ebenso ist die EU vertreten.

Die G20-Gesundheitsminister hatten in diesem Jahr im Mai und im Juli einen Maßnahmen-Katalog zur Bekämpfung antimikrobieller Resistenzen (AMR) beschlossen. Der sieht unter anderem vor, bis Ende 2018 Nationale Aktionspläne zu erarbeiten. (vdb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »