Ärzte Zeitung online, 05.09.2019

Kommentar zum Ärzte-Appell

Diagnose Ideelle Verformung

Sie suchen die Öffentlichkeit und lehnen sich weit aus dem Fenster. Ärzte wenden sich gegen das Diktat der Ökonomie in Kliniken.

Von Wolfgang van den Bergh

171a0204_7471641-P.jpg

Schreiben Sie dem Autor: vdb@springer.com

Die ökonomische Logik höhlt in diesem System die ärztliche Logik aus.“ Das führe zu einer „ideellen Verformung“ der Ärzte. So beschreibt der Freiburger Medizinethiker Giovanni Maio die zunehmende Ökonomisierung im Gesundheitswesen, insbesondere in Kliniken, nachzulesen in der aktuellen Titelgeschichte des „Stern“. Die Monetik setzt sich durch, die Ethik bleibt auf der Strecke.

Sieben Kasuistiken aus dem Klinikalltag, prominent vorgetragen, machen fassungslos und führen am Ende zu dem Appell: „Rettet die Medizin! – Gegen das Diktat der Ökonomie in unseren Krankenhäusern.“

Eine bunte Unterstützergruppe, neben 215 Ärztinnen und Ärzten, unter anderen Attac, die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin, die Vorsitzende des Europäischen Ethikrates, Christiane Woopen, und der Chef der Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery.

Ihre Argumente sind nicht neu, neu ist die schonungslose Wucht, mit der sie eine breite Öffentlichkeit erfassen. Nicht ohne Risiko, wie erste Reaktion zeigen. Denn ein Teil der Kritik richtet sich auch nach innen: an diejenigen, die der „ideellen Verformung“ unterlegen sind.

Ist das der Startschuss zu einer noch größeren kontrollierten Unruhe an Kliniken? Im Beitrag heißt es: „Ein Notstopp muss her.“

Lesen Sie dazu auch:
Öffentlicher Ärzte-Appell: Mehr den Patienten, nicht die Erlöse im Blick halten!

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erhöhte Gefahr durch Hantaviren

In Deutschland häufen sich Erkrankungen durch Hantaviren. Erstmals seit langem besteht sogar der Verdacht auf einen Todesfall. Das Robert Koch-Institut warnt. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »

Pflegedienst übernimmt ärztliche Tätigkeiten

Ein kleines Projekt – mit vielleicht großer Wirkung: Um die vielen Hausbesuche zu bewältigen, arbeitet Hausarzt Dr. Armin Saak eng mit dem ambulanten Pflegedienst zusammen. Eine Kooperation, bei der alle gewinnen sollen. mehr »