Ärzte Zeitung, 01.09.2010

lKK classic will 2011 ohne Zusatzbeitrag auskommen

LUDWIGSBURG (fst). Die IKK classic als größte Innungskrankenkasse will im kommenden Jahr keinen Zusatzbeitrag erheben.

Die Kasse habe im ersten Halbjahr ein ausgeglichenes Ergebnis erzielt, teilte Kassen-Vorstand Gerd Ludwig mit. Die Zahl der Mitglieder sei im Jahresverlauf um 37 500 auf nun 1,4 Millionen gewachsen. Insgesamt hat die IKK classic 1,9 Millionen Versicherte.

Im ersten Halbjahr seien die Kosten für die ambulante Behandlung um 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen, bei Arzneimitteln seien es 3,8 Prozent, bei Krankenhäusern 7,2 Prozent mehr als 2010 gewesen.

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16746)
Organisationen
IKK (848)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

In kleinen Schritten zum Normalgewicht

Manch eine Adipositas-Therapie scheitert daran, dass die geforderte große Gewichtsabnahme Betroffene abschreckt. Forscher plädieren nun dafür, die Stoffwechsel-gesunde Adipositas als erstes Therapieziel zu definieren. mehr »

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »