Ärzte Zeitung, 17.10.2011

Gute Noten für Kliniken im Südwesten

STUTTGART (mm). Patienten in Baden-Württemberg sind mit ihren Krankenhäusern zufrieden. Bei einer Patientenbefragung der Techniker Krankenkasse (TK) sind 48 von 107 bewerteten Kliniken im Land überdurchschnittlich gut bewertet worden. Sie werden von der TK nun mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet - bundesweit erhalten dagegen nur knapp 30 Prozent der Häuser diese Auszeichnung.

21.000 Patienten hat die TK in Baden-Württemberg für ihren Internet-Klinikführer befragt.

Diese mussten erklären, inwieweit sie mit dem Behandlungsergebnis, der medizinisch-pflegerischen Versorgung sowie mit Information und Kommunikation zufrieden sind. Auch nach ihrem Eindruck von Organisation und Unterbringung wurde geforscht.

Chirurgie, Urologie, Orthopädie und Augenheilkunde stehen hoch im Kurs

"Die Stärken der Kliniken im Südwesten liegen in der medizinischen Kompetenz der Ärzte und der guten Betreuung durch die Pflegekräfte", sagte TK-Landeschef Andreas Vogt. Organisatorische Faktoren wie das Unterhaltungsangebot oder die Qualität des Essens wurden von den Patienten deutlich weniger gelobt.

Ein Blick auf das Patientenurteil über einzelne Fachabteilungen macht deutlich, dass vor allem Allgemeine Chirurgie, Urologie, Orthopädie sowie die Augenheilkunde hoch im Kurs stehen.

Dagegen haben die Eltern den Aufenthalt ihrer Kinder in der Pädiatrie kritischer bewertet.

Der Klinikführer im Internet: www.tk.de/klinikfuehrer

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »