Ärzte Zeitung online, 05.10.2017
 

Baden-Württemberg

Fast 2,2 Millionen sind in der HzV

STUTTGART. In Baden-Württemberg sind im vierten Quartal dieses Jahres 2,173 Millionen Versicherte in der hausarztzentrierten Versorgung (HzV) eingeschrieben. Darunter sind 1,504 Millionen Versicherte der AOK Baden-Württemberg. Diese Zahlen hat der Landeshausärzteverband in seinem neuen Rundschreiben mitgeteilt. Sie machen aus Sicht des Verbandsvorstands deutlich, dass bei Kassenarten jenseits der AOK noch "erhebliches Einschreibepotenzial besteht". Seit 1. Oktober gelten im AOK-Vertrag neue Honorarregeln. Mit der Kasse habe der Hausärzteverband ein Vergütungsplus von sechs Prozent vereinbaren können – teils durch eine lineare Honoraranhebung, teils durch die Einführung neuer oder die Veränderung bestehender Leistungen. (fst)

Topics
Schlagworte
Krankenkassen (16907)
Selektivverträge (590)
Organisationen
AOK (7204)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »