Ärzte Zeitung online, 30.01.2018

Gesundheitsausschuss

Union schlägt Rüddel vor

BERLIN. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel soll Vorsitzender des Gesundheitsausschusses werden. Der 62-Jährige wurde am Montag von 91,6 Prozent seiner Fraktionskollegen für diesen Posten vorgeschlagen. Rüddel war bisher pflegepolitischer Sprecher. Er tritt die Nachfolge von Edgar Franke (SPD) an. Im Vorstand der Unionsfraktion ist wie bisher Georg Nüßlein (CSU) für die Themen Umwelt und Gesundheit zuständig. (fst)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »