Ärzte Zeitung, 23.09.2016

Nordrhein-Westfalen

Webseite informiert über Organspende

KÖLN. Um Interessenten einen Einblick in seine Aktivitäten zu geben, hat das Netzwerk Organspende Nordrhein-Westfalen ein neues Internetangebot gestartet. Unter www.netzwerk-organspende-nrw.de bietet der Zusammenschluss Informationen über seine Arbeit und allgemein über das Thema Organspende.

Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss aller Selbsthilfeorganisationen aus dem Bereich Organspende und Transplantationen in NRW. Das erklärte Ziel ist es, die Zahl der Spenden zu erhöhen. "Wir wollen, dass sich die Menschen informieren, dass sie sich entscheiden und diese Entscheidung dokumentieren", sagt die Netzwerk-Koordinatorin Konstanze Birkner.

Das Netz wird über die Selbsthilfeförderung von den Ersatzkassen Techniker, Barmer GEK, DAK-Gesundheit, KKH und HEK finanziell unterstützt. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »