Ärzte Zeitung, 12.11.2008

Für Pflegeheime gibt es künftig Schulnoten

BERLIN (hom). Die Qualität der rund 10 600 Pflegeheime in Deutschland soll künftig in Form von Schulnoten bewertet und dargestellt werden (wie berichtet).

Darauf haben sich der Spitzenverband Bund der Krankenkassen und die Heimträger nach monatelangen Verhandlungen geeinigt. Benotet werden sollen vom Prüfdienst der Krankenkassen (MDK) unter anderem die medizinische Versorgung im Heim, der Umgang der Mitarbeiter mit an Demenz erkrankten Bewohnern, die Alltagsgestaltung sowie die Verpflegung und Hauswirtschaft in der Einrichtung. Das erläuterte gestern Dr. Dieter Voß vom GKV-Spitzenverband auf einem Pflegeforum zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung in Berlin. "Ampel, Sterne und Smileys sind vom Tisch", sagte Voß.

Aus allen Einzelbewertungen wird abschließend eine Gesamtnote für das Pflegeheim gebildet, die dann im Internet veröffentlicht werden muss. Vorgesehen ist auch, dass die Bewohner ihre Einrichtung bewerten. Auch diese Note muss veröffentlicht werden, hieß es in Berlin.

Topics
Schlagworte
Pflege (4803)
Krankheiten
Demenz (3076)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »