Ärzte Zeitung, 17.11.2011

Pflegeexperte Gohde stellt Mitarbeit in Frage

BERLIN (HL). Nach dem Kabinettsbeschluss zu Eckpunkten für die Pflegereform hat der Vorsitzende des Kuratoriums Deutsche Altenhilfe, Jürgen Gohde, seine Mitarbeit an der Ausarbeitung der Reform in Frage gestellt.

Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" hält er die Rahmenbedingungen für die Reform weiter für ungeklärt.

Vor allem geht es nun um die Konkretisierung des Pflegebegriffs. Dazu hatte bereits die Vorgänger-Regierung Neukonzeptionen entwickeln lassen.

Vom FDP-geführten Bundesgesundheitsministerium sind diese Vorarbeiten in den vergangenen zwei Jahren nicht genutzt worden.

Topics
Schlagworte
Pflege (5525)
Personen
Jürgen Gohde (34)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »