Ärzte Zeitung, 03.09.2012

Tausendfacher Protest

Pflegedienste heizen AOK ein

Demo gegen Dumpingpreise: Tausende Pflegefachkräfte haben gegen die Preispolitik der AOK protestiert. Und zwar genau vor dem Berliner Firmensitz.

Pflegedienste heizen AOK Nordost ein

Pflegedienste aus Berlin und Brandenburg protestieren gegen unzulängliche Vergütung ihrer Leistungen.

© David Vogt

BERLIN (sun). Mehrere Tausend Pflegefachkräfte von privaten und gemeinnützigen Pflegedienstleistern aus Berlin und Brandenburg haben gegen die Preispolitik der AOK Nordost demonstriert.

"Pflege braucht anständige Preise", sagte der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), Bernd Meurer, anlässlich der Demo vor dem Gebäude der AOK Nordost in Berlin.

"Es kann nicht sein, dass die Kassen immer mächtiger werden und die Pflege Billigpreise hinnehmen muss", so Meurer weiter.

In Mecklenburg-Vorpommern hatten sich Kassen und private Pflegedienstleister hingegen in letzter Sekunde einigen können.

Hier gilt seit August ein Schiedsspruch zu einer neuen Vergütungsstruktur für ambulante Pflegedienste.

Der bpa hatte vor Einbußen von bis zu 25 Prozent für die Dienste gesprochen. Jetzt soll es finanzielle Umstellungshilfen für die Pflegedienste geben.

Topics
Schlagworte
Pflege (4804)
Organisationen
AOK (7167)
Personen
Bernd Meurer (69)
David Vogt (51)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »