Ärzte Zeitung online, 09.03.2017

Kommentar

Richtige Entscheidung

Von Christiane Badenberg

Die Einführung von Personaluntergrenzen für pflegeintensive Klinikabteilungen und den Nachtdienst ist sinnvoll, wird aber noch viele Schwierigkeiten mit sich bringen. Das lässt sich aus den Reaktionen ableiten, die nach der Entscheidung von Gesundheitsministerium, Koalitionsfraktionen und Bundesländern veröffentlicht wurden.

Die Resonanz der Akteure, die im Krankenhaus arbeiten, ist dabei durchweg positiv. Gewarnt wird allerdings schon jetzt davor, nicht Planstellen einfach in die besonders kritischen Bereiche umzuverteilen.

Zwar argumentiert die Deutsche Krankenhausgesellschaft, in den vergangenen zehn Jahren sei die Zahl der Pflegekräfte um neun Prozent gestiegen und eine Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts RWI findet keinen Anstieg der Belastung des Pflegepersonals zwischen 2002 und 2014 und kann auch keine schlechtere Versorgung der Patienten feststellen.

Fakt ist aber, dass Pflegekräfte glaubhaft seit vielen Jahren über steigende Belastungen klagen und in den Gesundheitsberufen ein überdurchschnittlich hoher Krankenstand herrscht. Wie genau die Einführung der Untergrenzen angesichts der bereits jetzt bis zu 10 000 unbesetzten Stellen aussehen soll, wird eine der spannendsten gesundheitspolitischen Fragen des kommenden Jahres werden.

Lesen Sie dazu auch:
Trotz Mangel an Fachkräften: Keine Qualitätseinbußen in der Pflege

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »