Ärzte Zeitung online, 07.04.2017
 

Mamma-Ca

Sensibilisierung findet bereits im BH statt

HAMBURG. Gemeinsam mit dem Verein Brustkrebs Deutschland will das Modeunternehmen bonprix Frauen für die individuelle Brustkrebsfrüherkennung sensibilisieren – und zwar mit der Wäsche-Kollektion Pink Collection. In die BHs sind laut Unternehmen Labels eingenäht, die die Kundinnen bewusst beim ersten Anziehen stören. Mit der provokanten Botschaft "Unangenehm? Die Wahrheit auch!" solle das Thema Früherkennung in den Mittelpunkt gerückt werden. Das Label-Heft enthalte dazu eine Anleitung zum Abtasten der Brust in sechs einfachen Schritten. Im Online Shop von bonprix fänden Frauen alle relevanten Informationen zur Aktion. In Deutschland gibt es jährlich rund 70.000 neue Fälle von Mamma-Ca. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »