Ärzte Zeitung online, 07.04.2017

Mamma-Ca

Sensibilisierung findet bereits im BH statt

HAMBURG. Gemeinsam mit dem Verein Brustkrebs Deutschland will das Modeunternehmen bonprix Frauen für die individuelle Brustkrebsfrüherkennung sensibilisieren – und zwar mit der Wäsche-Kollektion Pink Collection. In die BHs sind laut Unternehmen Labels eingenäht, die die Kundinnen bewusst beim ersten Anziehen stören. Mit der provokanten Botschaft "Unangenehm? Die Wahrheit auch!" solle das Thema Früherkennung in den Mittelpunkt gerückt werden. Das Label-Heft enthalte dazu eine Anleitung zum Abtasten der Brust in sechs einfachen Schritten. Im Online Shop von bonprix fänden Frauen alle relevanten Informationen zur Aktion. In Deutschland gibt es jährlich rund 70.000 neue Fälle von Mamma-Ca. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »

Das Brexit-Brimborium

Unser Londoner Blogger Arndt Striegler hat alle Tests bestanden und ist nun britischer Staatsbürger. Doch auch als Passinhaber ist er sich sicher: Die Briten werden nach dem EU-Ausstieg nicht besser dastehen als vorher. mehr »