Ärzte Zeitung, 02.06.2016
 

Jetzt zum Download

Depressions-Modul für arriba

STUTTGART. Als neuer arriba-Service steht für Hausärzte im AOK-Hausarztvertrag in Baden-Württemberg jetzt ein neues Depressions-Modul zum Download bereit.

Kern des Software-Programms ist der sogenannte PHQ-9-Fragebogen, der als Screening-Instrument zur Diagnostik von Depressivität für den routinemäßigen Einsatz im somatischmedizinischen Bereich entwickelt wurde.

Der Fragebogen beinhaltet neun Fragen, die Arzt und Patient gemeinsam durchsprechen. Der Schweregrad der Depression wird per Punkte-Score aus den Antworten ermittelt.

Für die drei Einteilungen leicht-, mittel- oder schwergradig erhält der Arzt differenzierte Informationen und Einschätzungen zu den Behandlungsalternativen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »