Ärzte Zeitung, 13.04.2016

20. April

Öffentliche Expertendebatte zur Gesundheitspolitik

HAMBURG. Am Mittwoch, 20. April, gibt der 19. "Eppendorfer Dialog zur Gesundheitspolitik" als öffentliche Expertendebatte wieder außergewöhnliche Einblicke in aktuelle gesundheitspolitische Themen.

Ab 16 Uhr leitet Professor Achim Jockwig, Vizepräsident der Hochschule Fresenius, die Debatte "Evidenzgenerierung in der Medizin - nur über klinische Studien?"

Referenten sind: Thomas Müller (GBA), Dr. Jens Peters (Bundesverband der Pharmaz. Industrie), Michael Hennrich (MdB, Obmann der CDU/CSU im Ausschuss für Gesundheit), Dr. Andreas Reimann (ACHSE / admedicum GmbH - Die Patientenagentur), und Professor Lilia Waehlert (Hochschule Fresenius). (eb)

Die Veranstaltung ist kostenlos; www.eppendorferdialog.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »