Ärzte Zeitung online, 25.10.2017

Fortbildung

TÜV-Experten geben Tipps zum Risikomanagement

DÜSSELDORF. Wie kann es gelingen, Risiken in der Arztpraxis zu minimieren? Mit welchen Mitteln lässt sich das bereits vorhandene Risikomanagement weiter verbessen? Antwort auf diese und andere Fragen soll eine Informationsveranstaltung des TÜV SÜD Akademie am 8. November liefern.

Auf dem Programm in Düsseldorf stehen vier Vorträge, die sich an Mitarbeiter in Krankenhäusern, Apotheken und Arztpraxen richten, teilt der TÜV mit. So geht es etwa um die ärztliche Aufklärung und Behandlungsdokumentation im Lichte des Patientenrechtegesetzes. Die Teilnahme ist laut Veranstalter kostenlos. (mh)

Programm und Anmeldung

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »