Ärzte Zeitung, 10.06.2014

Thüringen

KV plädiert für unabhängige Fortbildung

WEIMAR. Zu mehr Zurückhaltung gegenüber kostenlosen Fortbildungen ruft die KV Thüringen auf. KV-Vize Thomas Schröter appelliert in einem Schreiben an Ärzte: "Lassen Sie uns die Angebote ignorieren, die in kostenfreien Medien und Fortbildungsveranstaltungen angepriesen werden."

Die Berufung auf ärztliche Therapiefreiheit als Gegenposition zum Wirtschaftlichkeitsgebot im medizinischen Alltag dürfe nicht zum "Indikator latenter Korrumpierbarkeit" werden, so Schröter weiter.

Fortbildung könne nur unabhängig und wertvoll sein, wenn sie einen Preis hat. Am 25. Juni beginnen in Erfurt die Medizinischen Fortbildungstage. Thüringens größte Fortbildungsveranstaltung, ehemals unter dem Titel Ärztewoche, will erstmals ohne Sponsoren auskommen. (rbü)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »