Ärzte Zeitung online, 30.05.2017

José Carreras Leukämie-Stiftung

Stipendien für Kampf gegen Krebs

MÜNCHEN/BERLIN. Die José Carreras Leukämie-Stiftung hat zum ersten Mal gemeinsam mit der Fachgesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie Promotionsstipendien vergeben. Die Empfänger stammen aus dem Bereich der Humanmedizin oder verwandter naturwissenschaftlicher Fächer, die mit ihrer Arbeit den Kampf gegen Krebs forcieren, teilt die Stiftung am Montag mit. Gefördert werden der Meldung zufolge Judith Hammrich (Jena), Theresa Krastel (Frankfurt/Main), Mirko Kroll (Kiel), Fabienne Kunz (Essen), Charlotte Rüther (Münster) und Mira Siegmund (Lübeck). Die Stipendiaten werden ein Jahr lang mit 800 Euro pro Monat plus einmalig 400 Euro für projektbezogene Reisen unterstützt, heißt es. (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Komplementärmedizin für Krebskranke tödlich wird

Krebspatienten, die zusätzlich unbewiesene Heilverfahren nutzen, verschlechtern wohl ihre Überlebenschance. Die Erklärung ist nicht in der Komplementärmedizin selbst zu suchen. mehr »

KBV kämpft um Autonomie der Ärzte

Die im TSVG enthaltenen verpflichtenden Mindestsprechzeiten sind der KBV nach wie vor ein Dorn im Auge. Der Vorstand fordert nun die Regierung auf, diesen Passus zu streichen. Und das ist nicht der einzige Änderungsvorschlag. mehr »

Kurskorrektur in der Alzheimerforschung?

Offenbar entzieht sich das Gehirn bei Morbus Alzheimer dem Immunsystem. Checkpoint-Hemmer aus der Krebstherapie könnten dies verhindern. Bei Mäusen klappt das schon. mehr »