Ärzte Zeitung online, 13.09.2017
 

Allianz

Unimedizin Gießen forscht enger mit Kerckhoff-Klinik

BAD NAUHEIM/GIESSEN. Die Bad Nauheimer Kerckhoff-Klinik und der Fachbereich Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) werden in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Dazu haben beide Seiten nach eigenen Angaben die Einrichtung des Campus Kerckhoff der JLU und ihres Fachbereiches Medizin in Bad Nauheim vereinbart.

Durch organisatorische und personelle Verzahnung wollen beide Institutionen demnach Forschung und Lehre im Interesse der Region verbessern und nachhaltig stärken. Unter anderem sollen in Bad Nauheim neue Professuren eingerichtet werden, die organisatorisch dem JLU-Fachbereich Medizin zugeordnet werden. Die Kooperation betreffe Grundlagenforschung wie auch klinische Studien. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »

Weltärztebund und Papst im Dialog zur Palliativmedizin

Seltene Kooperation: Weltärztebund und Papst sprechen sich für ein Sterben in Würde aus, aber gegen Euthanasie und assistiertem Selbstmord. mehr »