Ärzte Zeitung online, 20.09.2018

Digital Health

Datenbank gibt Überblick zu Apps & Co

ERLANGEN. Websites, Apps, Chatbots – die Zahl der digitalen Gesundheitshelfer nimmt stetig zu. Für interessierte Nutzer stellt sich jedoch die Frage, welche Angebote es für eine bestimmte Erkrankung gibt und wie vertrauenswürdig diese sind. Hier will die Healthcare-Agentur Spirit Link Abhilfe schaffen – und zwar mit ihrer kostenlosen Recherchedatenbank digimeda.de.

Über die Suchfunktion finden Nutzer schnell und unkompliziert die passenden Angebote inklusive einem Ranking nach Vertrauenswürdigkeit. Die Website spricht explizit auch Ärzte an. Denn: Patienten wünschen sich Arztinfos zu Apps & Co, wie jüngst die qualitative KBV-Studie "Patientenperspektiven 2018" zur Digitalisierung im Gesundheitswesen zeigt. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Doping nicht nur im Spitzensport

Bei Doping denken viele an gefallene Stars. Aber der Sport ist ein Abbild der Gesellschaft. Auch viele Breitensportler greifen zu unerlaubten Mitteln. mehr »

Warten auf den Arzt

Wie lange die Wartezeit in einer Arztpraxis beträgt, hängt nicht nur mit dem Fachgebiet des Arztes zusammen, sondern auch mit der Versicherung und dem Standort, so eine Patientenbefragung. Wer wartet wo wie lange? mehr »

Vorstufe für Bundespflegekammer

Die Pflegekräfte wollen mehr Einfluss – nun haben sie die Vorstufe für eine Bundespflegekammer gegründet. Sie wollen damit ihre Position gegenüber Ärzten stärken. mehr »