Ärzte Zeitung online, 10.08.2019

E-Rezept-Pilotprojekt

Weitere Krankenkasse an Bord

Ein Pilotprojekt der Techniker Krankenkasse bekommt Unterstützung von einer weiteren Kasse.

HAMBURG. Die Techniker Krankenkasse (TK) baut ihr Pilotprojekt zum elektronischen Rezept (E-Rezept) weiter aus. Mit der Hanseatischen Krankenkasse (HEK) ist eine weitere Krankenkasse, die ebenfalls dem Verband der Ersatzkassen (vdek) angehört, dem Projekt beigetreten.

Ab sofort können sich laut TK auch Versicherte der HEK einschreiben und Rezepte auf dem elektronischen Weg erhalten. Getestet wird das E-Rezept in Hamburg-Wandsbek mit Patienten der Arztpraxis „Diabetes Zentrum Wandsbek“. Seit 1. März können die Projektteilnehmer E-Rezepte per Smartphone über eine App in der Priv. Adler Apotheke in Wandsbek einlösen. Die Pilotphase ist nach Angaben der TK auf 18 Monate angelegt.

Wenn ein Versicherter am Pilotprojekt teilnimmt, erstellt und signiert der Arzt die Verordnung über eine eingerichtete Software-Erweiterung, beschreibt die TK den Vorgang. Versicherte erhielten anschließend die Verordnung sowie einen dazugehörigen QR-Code auf eine App ihres Smartphones.

Dieser Code werde in der Apotheke eingescannt und das Rezept daraufhin einmalig abgegeben. Der Übertragungsweg ist End-to-End verschlüsselt, und die Rezeptdaten liegen, bis zum Abruf in der Apotheke, dezentral in der Praxis. (maw)

Topics
Schlagworte
E-Health (5645)
Krankenkassen (18597)
Organisationen
TK (2642)
Krankheiten
Diabetes mellitus (9797)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Sauerbruch – ein Arzt mit vielen Facetten

Er war bereits zu Lebzeiten ein berühmter Arzt. Das Medizinhistorische Museum der Charité versucht, die vielen Facetten im Leben und Wirken von Ferdinand Sauerbruch zu fassen. mehr »

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Zeitdruck und Kollegen stressen im Büro

Im Vergleich zu den USA oder Japan sind die Arbeitszeiten in Deutschland eher kurz. Doch das heißt nicht, dass es am Arbeitsplatz entspannt zugeht. mehr »