Ärzte Zeitung, 07.11.2008

Taxifahrer spüren Konsumzurückhaltung

KÖLN (dpa). Den Taxifahrern bleiben wegen der derzeitigen Konsumzurückhaltung die Fahrgäste weg. "Das Geschäft ist schlecht, die Auftragslage geht stark zurück", so der Geschäftsführer des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes (BZP), Thomas Grätz. "In den Augen der Bevölkerung ist Taxifahren eine Art Luxusgut, auf das man jetzt lieber verzichtet." Wie hoch der Kundenschwund ist, wisse er noch nicht, so Grätz .

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text