Ärzte Zeitung, 03.02.2010

Gute Finanzberatung für wenig Geld gewünscht

MÜNCHEN (nös). Verbraucher erwarten von Banken und Finanzdienstleistern hochwertige Beratung, möchten dafür aber nur geringe Honorare zahlen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Beratungsunternehmens BBDO Consulting. Demnach liegen die Beträge, die die Kunden zu zahlen bereit wären, deutlich unter 50 Euro. Grundsätzlich gebe es allerdings eine breite generelle Zahlungsbereitschaft, so die Studie.

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10447)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »