Ärzte Zeitung, 06.07.2010

Ratenkredit jetzt jederzeit kündbar

Die neue EU-Verbraucherkreditrichtlinie schützt Verbraucher nicht nur vor zweifelhafter Lockvogelwerbung. Sie ermöglicht es Bankkunden auch, Ratenkredite jederzeit komplett oder teilweise zurückzuzahlen. Allerdings nur, wenn das Kreditgeschäft nach in Krafttreten der Richtlinien, also nach dem 11. Juni 2010, geschlossen wurde. Und mit einer Ausnahme: Für Immobiliendarlehen, die per Grundpfandrecht abgesichert sind, gelten nach wie vor besondere Kündigungsregeln.

Außerdem dürfen Banken eine Vorfälligkeitsentschädigung fordern. Deren Höhe ist jedoch begrenzt auf ein Prozent der noch ausstehenden Kreditsumme. Bei einer Restlaufzeit des Vertrages von weniger als einem Jahr dürfen es maximal 0,5 Prozent sein. (eb)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10450)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »