Ärzte Zeitung, 01.06.2012

PLATOW-Empfehlung

Leoni: Die Insider weisen den Weg für Anleger

20 Prozent unter Jahreshoch? Das ist aber günstig, dachte sich offenbar das Leoni-Management und deckte sich geschlossen mit Aktien des Automobilzulieferers ein. Die rund 427.000 Euro der drei Vorstände sind gut angelegt.

Denn der Titel, der im MDAX und bald auch im Stoxx Europe 600 gelistet ist, hat sich von dem Mitte Mai erreichten Tief und der dort verlaufenden 200-Tage-Linie gelöst und strebt wieder aufwärts.

Die Dividende des Unternehmens hat sich für das Geschäftsjahr 2011 mit 1,50 Euro pro Aktie mehr als verdoppelt. Das hat die Hauptversammlung Mitte Mai beschlossen.

Der Spezialist für Kabel und Bordnetze rechnet 2012 weiter mit veritablen Zuwächsen. Es ist davon auszugehen, dass die Franken im oberen Bereich der Prognose landen, konkret 3,95 Milliarden Euro Umsatz und 280 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) erzielen werden.

Daraus leitet sich ein 2012er-KGV von 6,3 ab. Die Empfehlung: Ziehen Sie mit den Leoni-Vorständen gleich. Kaufen Sie die Aktie bis 34,30 Euro und sichern Sie sie bei 28,50 Euro ab.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »