Ärzte Zeitung online, 26.09.2017

Analyse

Neues Allzeithoch bei Umsatz mit Immobilien

HAMBURG. Mit Verkäufen im Wert von 225,4 Milliarden Euro wurde im vergangenen Jahr ein neuer Rekordumsatz am deutschen Immobilienmarkt erzielt. Gegenüber dem Jahr 2015 erhöhte sich der Umsatz noch mal um rund fünf Prozent. Das ist Ergebnis der Immobilienmarktanalyse IMA des Beratungs- und Forschungsinstituts Gewos. "2016 war bereits das fünfte Rekordjahr in Folge", heißt es seitens der Studienautoren. Deutlicher wird der Trend mit Blick auf die Vorjahre: Demnach lag der Umsatz im Jahr 2016 rund 96 Prozent über dem Niveau des Jahres 2009. Nach Institutsangaben handelt es sich um die einzige flächendeckende Studie zum deutschen Immobilienmarkt, die auf der Erfassung der tatsächlichen Verkäufe beruht. (mh)

Topics
Schlagworte
Finanzen/Steuern (10874)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »