Ärzte Zeitung App, 06.01.2015

Kommentar zu den Fitness-Trends

Zukunftsperspektive

Von Matthias Wallenfels

Fitness ist ein Trend mit Zukunftsperspektive - auch und gerade für Haus- und Facharztpraxen. Diese nicht nur unterschwellige Botschaft vermittelt die Analyse der zehn Haupttrends der Fitnessbranche für 2015, die aktuell vom Deutschen Sportstättenverband (DSSV), dem Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen, in Kooperation mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement identifiziert wurden.

Nach Einschätzung der Branchenkenner werden demnach vor allem Best Ager nach qualifizierten Fitnessangeboten nachfragen, aber auch Firmen, die ihre Belegschaften im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements fit halten wollen. Dazu komme noch ein Anstieg bei Angeboten aus dem Bereich des Personal Trainings.

Allein diese drei Trends können niedergelassenen Ärzten Tor und Tür zur Kooperation mit Studios, Personal Trainern, aber vor allem auch Kleinst- und mittleren Unternehmen öffnen.

Das Pfund der Ärzte, mit dem sie bei Patienten wie Studiobetreibern, aber auch deren Kunden wuchern können, ist dabei die medizinische Kompetenz bei der Ausarbeitung patientenindividueller Fitnesspläne und auch deren Überwachung anhand gemessener Parameter. Ein Versuch ist es Wert.

Lesen Sie dazu auch:
Fitness-Trends 2015: Viel Potenzial für Praxen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »