Ärzte Zeitung online, 17.01.2014

Internetportale

AWD-Gründer steigt bei Pflege.de ein

HAMBURG. Das Internetportal Pflege.de hat einen neuen Investor gewonnen: Im Zuge einer weiteren Finanzierungsrunde habe sich die Venture Capital-Gesellschaft Alstin des Unternehmers Carsten Maschmeyer "mit einem siebenstelligen Betrag" an Pflege.de beteiligt, heißt es in einer Mitteilung. Nähere Angaben dazu wurden nicht gemacht.

Maschmeyer ist Gründer des Finanzdienstleisters AWD, den er 2007 an den schweizerischen Versicherungskonzern Swiss Life veräußerte. Neben Neueinsteiger Maschmeyer hätten sich auch bereits bestehende Investoren an der jüngsten Finanzierungsrunde beteiligt.

Das Portal, das Mediendienstleistungen rund um den Pflegemarkt bietet, wurde im Mai 2011 gegründet. Zu den Kapitalgebern von Pflege.de gehören nach eigener Auskunft unter anderem die Kreditanstalt für Wiederaufbau, der Aschendorff Verlag oder der Vorstandsvorsitzende der Unternehmensberatung Roland Berger, Professor Burkhard Schwenker. (cw)

Topics
Schlagworte
Internet und Co. (1269)
Organisationen
Swiss Life (17)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »