Ärzte Zeitung, 05.04.2016

Fünf-Jahres-Vergleich

So weiblich ist das deutsche Medizinstudium

Knapp 90.000 junge Menschen studieren derzeit Medizin - mehrheitlich sind es Frauen. Unsere Grafik zeigt, wie sich die Zahl der Studierenden in den vergangenen fünf Jahren entwickelt hat.

NEU-ISENBURG. Im Wintersemester 2015/16 zählten deutsche Universitäten insgesamt 89.795 Menschen im Medizinstudium. Das sind knapp 7.000 mehr als noch zum Wintersemester 2011/2012, wie aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervorgeht.

Zwar haben in den vergangenen vier Jahren immer mehr junge Frauen das Medizinstudium aufgenommen, ihr Anteil bleibt allerdings konstant bei 61 Prozent. (eb)

Topics
Schlagworte
Junge Ärzte (805)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung