Ärzte Zeitung online, 13.12.2017

Uni Frankfurt

Riesige Nachfrage für Landpartie und Co

FRANKFURT / MAIN. Die Nachfrage nach den Angeboten zur Förderung der Allgemeinmedizin an der Uni Frankfurt ist so groß, dass derzeit nicht alle Interessenten teilnehmen können. "Sowohl unsere ,Landpartie 2.0‘, die wir in Kooperation mit den Landkreisen Bergstraße, Fulda und Hochtaunus gestalten, als auch unser Praxistrack, den wir zukünftig mit Unterstützung der KV Hessen auch in chirurgischen, gynäkologischen und pädiatrischen Lehrpraxen anbieten, sind ausgebucht und die Nachfrage übersteigt unser derzeitiges Angebot", schreibt Professor Ferdinand Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, im aktuellen Newsletter des Instituts. (aze)

Mehr über die "Landpartie 2.0":

www.aerztezeitung.de/933430

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung