Ärzte Zeitung online, 13.12.2017

Uni Frankfurt

Riesige Nachfrage für Landpartie und Co

FRANKFURT / MAIN. Die Nachfrage nach den Angeboten zur Förderung der Allgemeinmedizin an der Uni Frankfurt ist so groß, dass derzeit nicht alle Interessenten teilnehmen können. "Sowohl unsere ,Landpartie 2.0‘, die wir in Kooperation mit den Landkreisen Bergstraße, Fulda und Hochtaunus gestalten, als auch unser Praxistrack, den wir zukünftig mit Unterstützung der KV Hessen auch in chirurgischen, gynäkologischen und pädiatrischen Lehrpraxen anbieten, sind ausgebucht und die Nachfrage übersteigt unser derzeitiges Angebot", schreibt Professor Ferdinand Gerlach, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, im aktuellen Newsletter des Instituts. (aze)

Mehr über die "Landpartie 2.0":

www.aerztezeitung.de/933430

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Sport nach Infarkt kann Leben retten

Wer nach einem Herzinfarkt sportlich aktiv wird oder bleibt, sorgt dafür, dass seine Überlebenschance sich deutlich erhöht, so eine Studie frisch von der EuroPrevent 2018. mehr »

Diese Keime machen Kliniken zu schaffen

Krankenhauspatienten haben einer Umfrage zufolge die größte Sorge, mit einem multiresistenten Keim infiziert zu werden. Häufig eine mediale Dramatisierung, findet ein Hygieneexperte. Einige Erreger bereiten Medizinern aber Kopfzerbrechen. mehr »

Cannabis – das heiße Eisen in der Praxis

Cannabis auf Kassenkosten, da herrscht auch nach einem Jahr noch keine Routine in deutschen Arztpraxen: Verunsicherte Politiker, gespaltene Ärzteschaft und klagende Patienten. Ein Überblick über den Status Quo. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung