Ärzte Zeitung online, 29.03.2018

Doktorarbeit

Hochdruckliga fördert Nachwuchsmediziner

HEIDELBERG. Nachwuchsärzte können Geld für ihre Doktorarbeit einsammeln: Die Deutsche Hochdruckliga (DHL®) vergibt wieder Förderpreise für wissenschaftliche Arbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet der Hochdruckforschung. Insgesamt werden 2018 Preisgelder in Höhe von 20.000 Euro ausgeschüttet, meldet die DHL®.

Bewerber können ihre Arbeiten bis 26. August beziehungsweise 21. September 2018 einreichen, heißt es. Die Preisverleihung finde auf dem 42. Wissenschaftlichen Jahreskongresses der Deutschen Hochdruckliga vom 22. bis 24. November 2018 in Berlin statt. (mh)

Weitere Infos zu den Preisen und Bewerbung

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

Ärzte kritisieren AfD-Anfrage im Bundestag

Ärzte beschuldigen die Fraktion "Alternative für Deutschland" (AfD), mit zwei gesundheitsbezogenen parlamentarischen Anfragen gezielt Stimmung gegen Migranten zu machen. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung