Ärzte Zeitung, 25.03.2010

Grundstein gelegt für Rems-Murr-Klinikum

WINNENDEN (maw). In Winnenden ist jetzt der Grundstein gelegt worden für das neue Rems-Murr-Klinikum zur Zentralversorgung im Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg). Ende 2012 soll die neue Klinik nach eigenen Angaben den Betrieb aufnehmen.

In den Grundstein wurden Münzen als Symbol für die Fördermittel des Landes Baden-Württemberg, aktuelle Ausgaben der kreisansässigen Zeitungen, die Mitarbeiterzeitschrift der Rems-Murr-Kliniken gGmbH, ein "Winnender Mops" sowie die Baupläne und eine CD mit der Homepage des Bauprojektes gelegt. Geschäftsführer Jürgen Winter erläuterte bei der Festivität das medizinische Konzept des Neubaus: "Der Neubau bietet uns die Möglichkeit, eine Medizin der kurzen Wege zu realisieren. Die interdisziplinäre medizinische Versorgung und die weitere Spezialisierung des Leistungsangebotes macht die Klinik für Patienten und Besucher, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter attraktiv."

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »

Psychotherapeuten versus Regierung

Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »