Ärzte Zeitung, 02.03.2011

BDI-Infektiologen für Antibiotic Stewardships

BERLIN (HL). Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) unterstützt die Pläne des BMG für besseren Infektionsschutz in Kliniken. Die BDI-Sektion Infektiologie schlägt dazu eine Ergänzung vor.

Danach sollen "Antibiotic Stewardships" verpflichtend in Kliniken eingerichtet werden. Dieses Gremium soll die Antibiotika-Verbräuche überwachen und steuern. Einer Resistenzentwicklung soll so vorgebeugt werden.

Das Gremium soll aus mindestens einem Infektiologen und einem Apotheker bestehen. Ferner dürfe sich die Arbeit nicht auf MRSA fokussieren, sondern müsse multiresistente Erreger insgesamt im Blick haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »