Ärzte Zeitung, 13.12.2011

Median übernimmt Oberrheinische Kliniken

BERLIN/BAD KROZINGEN (eb). Das in Berlin ansässige Klinikunternehmen Median Kliniken hat das Gesundheitsunternehmen Oberrheinische Kliniken (ORK) mit Sitz in Baden-Württemberg übernommen.

Ein entsprechender Unternehmenskaufvertrag fand die Zustimmung der Aufsichtsbehörden, heißt es in einer Mitteilung. Durch die Übernahme entstehe ein Unternehmen mit insgesamt 43 Einrichtungen, etwa 8500 Betten und 6000 Mitarbeitern.

Ziel der Übernahme durch die Median Kliniken werde sein, die bestehenden Stärken der ORK-Einrichtungen weiter auszubauen, heißt es weiter.

Dabei werde eine einheitliche unternehmerische Weiterentwicklung der Kliniken und Pflegeheime, die sich regional und inhaltlich ergänzen, angestrebt.

Median hatte zuletzt seine Kompetenzen in der Rehabilitationsmedizin weiter ausgebaut; nunmehr verstärkt das Unternehmen zusätzlich seine Präsenz in der Akutmedizin, speziell in der Psychiatrie und Psychosomatik.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12049)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »