Ärzte Zeitung, 08.05.2012

Klinikum Offenbach baut Millionendefizit ab

Das Sanierungskonzept des Klinikums Offenbach zeigt erste Erfolge. Als nächstes ist eine Medienkampagne geplant.

OFFENBACH (ine). Gute Nachrichten vom Klinikum Offenbach: Nach Angaben der Stadt konnte seit Januar das operative Defizit um 2,4 Millionen Euro reduziert werden.

Dies belege, so Stadtkämmerer Michael Beseler und Klinikum-Geschäftsführerin Franziska Mecke-Bilz, den Erfolg des Sanierungskonzepts, das seit dem 1. Januar 2012 umgesetzt wird.

Ende 2011 war das Klinikum mit 46,2 Millionen Euro im Minus. Zum Sanierungsplan gehören Stellenabbau, ein neues OP-Management, Kooperationen mit anderen Kliniken und niedergelassenen Ärzten und die Reduzierung der Sachkosten.

Ziel für 2012 ist eine Leistungssteigerung um 4 Prozent und eine Reduzierung des wirtschaftlichen Defizits um insgesamt 9,4 Millionen Euro. Von den 137 Vollzeitstellen, die eingespart werden sollen, wurden 119 bereits abgebaut.

Dabei handele es sich nicht um betriebsbedingte Kündigungen, wie Mecke-Bilz betont, sondern um natürliche Fluktuation und das Auslaufen von Zeitverträgen. Die Ausgaben für Leihpersonal konnten im Vergleich zum Vorjahr um zwei Drittel reduziert werden.

Im kommenden Quartal sollen mit einer Medienkampagne niedergelassene Ärzte und Bürger von den Vorzügen des Klinikums überzeugt werden. Unter anderem lädt das Haus am 24. Juni zum 2. Offenbacher Gesundheitstag ein.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12425)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bessere TSVG-Regelungen in Sicht?

Große Brocken wie die Aufstockung der Mindestsprechstundenzahl will Jens Spahn nicht anfassen. Eine Nummer kleiner können Ärzte wohl mit Änderungen am TSVG rechnen. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »

So viel Zucker pro Tag darf's sein

Die Auswertung von Fachstudien ist eindeutig genug, um eine konkrete Obergrenze für den täglichen Zuckerkonsum festzulegen. Drei Fachgesellschaften haben sich nun auf eine Menge geeinigt. mehr »