Ärzte Zeitung online, 15.06.2012

Riesiger Klinik-Umzug in Ulm

ULM (dpa). Ohne Probleme ist am Freitag in Ulm einer der größten Krankenhaus-Umzüge in der Geschichte Baden-Württembergs über die Bühne gegangen.

Riesiger Klinik-Umzug in Ulm

Eine Klinik zieht um - Rettungswagen helfen.

© Stefan Puchner / dpa

Dies teilte ein Sprecher der Universitätsklinik mit. Der Transport der 118 Patienten sei reibungslos verlaufen. Die Verlegung habe rund viereinhalb Stunden gedauert.

Damit verlief der Umzug schneller als geplant. Denn: Es mussten weniger Patienten verlagert werden als ursprünglich angenommen.

Teils schwer kranke Patienten und wertvolles medizinisches Gerät mussten vom alten Standort der Chirurgie quer durch die Stadt in einen Neubau transportiert werden. 38 Krankentransportfahrzeuge waren im Einsatz.

Patienten der Intensivstation wurden von einem Notarzt begleitet. Uniklinik, Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk, Stadtverwaltung und Polizei hatten den Umzug ein halbes Jahr geplant, vier Jahre lang wurde gebaut.

Der Betrieb in dem 240 Millionen Euro teuren neue Klinikgebäude - das so viel Platz wie vier Fußballfelder bietet - lief ohne Schwierigkeiten an, berichtete der Sprecher weiter.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11275)
Organisationen
DRK (626)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »