Ärzte Zeitung online, 02.01.2013
 

Sana Kliniken

Zustimmung des Kartellamtes erwartet

ISMANING. Anfang Januar erwartet die Sana Kliniken AG nach eigenen Angaben die Zustimmung des Bundeskartellamtes zur Übertragung der Anteile der Kreiskliniken Biberach an den privaten Krankenhausbetreiber.

Danach dürfe der Klinikenverbund die Geschäfte in den Krankenhäusern Biberach, Laupheim und Riedlingen aufnehmen. Der Kreistag, so Sana, hatte sich bereits im Dezember dieses Jahres für eine Mehrheitsbeteiligung von Sana an den Kreiskliniken ausgesprochen.

Die Zustimmung des Bundeskartellamtes ist zwingende Voraussetzung für die Transaktion. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Inhalatives Steroid bei Kindern – Keine falsche Zurückhaltung!

Die Angst vor Frakturen sollte bei asthmakranken Kindern kein Grund gegen die Kortisoninhalation sein. Zurückhaltung könnte sogar den gegenteiligen Effekt haben. mehr »

Ibuprofen plus Paracetamol so effektiv wie Opioide

Es müssen keine Opioide sein: OTC-Analgetika wirken bei Schmerzen in den Gliedmaßen ähnlich gut wie Opioide, so eine US-Studie. mehr »

Steigender Drogenkonsum bereitet Sorgen

Der Cannabiskonsum wird unter Jugendlichen langsam aber stetig populärer. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung fordert einen massiven Ausbau der Präventionsangebote. mehr »