Ärzte Zeitung, 13.06.2013

Kinderärztetag

Vielen Kinderkliniken droht das Aus

BERLIN/HANNOVER. 70 Prozent der Kinderkliniken können schon heute ihre Kosten kaum oder gar nicht mehr decken, vielen droht die Insolvenz. Auf diese Gefahren haben der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen Deutschland (GKIND) hingewiesen.

Da Liegezeiten drastisch gesunken seien und viele DRG bei Weitem nicht mehr ausreichten, müsse das Problem "politisch dringend" gelöst werden, so BVKJ-Präsident Dr. Wolfram Hartmann beim Kinder- und Jugendärztetag in Berlin.

Die im Klinikentgeltgesetz vorgesehene Regelung, bei unzureichenden Fallpauschalen Sicherstellungszuschläge zu vereinbaren, sei zu unbestimmt. (ras)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »