Ärzte Zeitung, 16.09.2013

Gehalt

Marburger Bund einigt sich mit Helios auf Konzerntarif

BERLIN. 2,6 Prozent mehr Geld erhalten die Ärzte in den 36 Helios-Akutkliniken rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres. Eine zweite Gehaltserhöhung, ebenfalls um 2,6 Prozent, ist zum 1. Januar 2014 vereinbart.

Im gleichen Umfang und zu den gleichen Zeiten sollen sich die Stundenentgelte der Ärzte für Bereitschaftsdienste und Überstunden erhöhen. Das teilte die Ärztegewerkschaft Marburger Bund am Freitag mit.

Dies seien die Eckpunkte einer Tarifeinigung für die rund 4000 Ärzte im Helios-Konzerntarifvertrag, auf die sich eine Verhandlungskommission von MB und der Helios Kliniken GmbH in der fünften Verhandlungsrunde geeinigt hätten. Die Tarifgremien müssen dem noch zustimmen.

Die Vertragspartner einigten sich zudem darauf, die für Ärzte in kommunalen Kliniken geltende Urlaubsregelung zu übernehmen. Helios-Ärzte haben von 2014 an ab dem 7. Jahr ärztlicher Tätigkeit 30 Tage Jahresurlaub, Ärzte mit weniger Berufserfahrung 29 Tage. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »