Ärzte Zeitung online, 03.12.2013

Lübeck

Selbstläufer KV-Anlaufpraxis

Die neu gestartete Anlaufpraxis der KV Schleswig-Holstein an der Sana Klinik Lübeck erfreut sich regen Zulaufs und entlastet das private Krankenhaus.

LÜBECK. Auf dem Erfolgsweg sieht Klaus Abel, Geschäftsführer der Sana Klinik Lübeck, die am 3. Oktober dieses Jahres gestartete Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH), die sich in den Räumlichkeiten des privaten Krankenhausbetreibers befindet.

Bisher seien in der neuen Anlaufpraxis 428 Patienten untersucht und behandelt worden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. "Dieser gute Zuspruch und die Annahme des neuen Angebots freut uns sehr", so Abel.

Die KV-Anlaufpraxis, die an Wochenenden und an Feiertagen von 10 bis 14 und von 16 bis 20 Uhr geöffnet ist, sei für Patienten wie auch die Sana-Mitarbeiter eine große Entlastung. Durch die Einrichtung der Anlaufpraxis hätten sich die Wartezeiten für Patienten der Notfallaufnahme reduziert.

Beide Seiten profitieren laut Sana durch geringere Wartezeiten und besser gesteuerte Behandlungsprozesse im Haus.

"Diese bessere Steuerung der Patientenströme ist auch eine Entlastung für die Mitarbeiter der Zentralen Notaufnahme in der Sana Klinik. Wir freuen uns sehr, dass es die KV Anlaufpraxis an unserem Haus jetzt gibt", kommentiert Dr. Jörg Metzner, Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme in Lübeck. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »