Ärzte Zeitung online, 05.01.2015

Thüringen

23 Millionen Euro für Pflegeausbildung

Die thüringischen Krankenhäuser erhalten 2015 für die Ausbildung ihres Pflege-Nachwuchses rund 23 Millionen Euro von den Kassen.

ERFURT. In Thüringen haben sich Krankenkassen und Kliniken über das Ausbildungsbudget für den Pflege-Nachwuchs geeinigt. Das berichtet die Landesvertretung des Ersatzkassenverbandes vdek.

Fast 23 Millionen Euro werden 2015 von den Kassen an die 29 Krankenhäuser, die rund 1500 Pfleger ausbilden, fließen, heißt es in einer Mitteilung.

Nach Angaben des vdek gibt es den Ausbildungsfonds seit über acht Jahren. "Mit dem Ausbildungsfonds wollen wir dem Fachkräftemangel im pflegerischen Bereich entgegenwirken", so Dr. Arnim Findeklee, Leiter der vdek-Landesvertretung Thüringen. (ths)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »