Ärzte Zeitung, 21.04.2016
 

Klinik Wolgast

Volksinitiative zur Wiederröffnung von Klinik-Abteilungen

SCHWERIN. Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern muss sich mit den geschlossenen Abteilungen für Gynäkologie und Pädiatrie im Kreiskrankenhaus Wolgast beschäftigen.

Dieses Ziel erreichte eine Volksinitiative zur Wiedereröffnung dieser beiden Abteilungen, indem sie rund 19.000 Unterschriften in der Region sammelte. und damit das erforderliche Quorum erreichte.

Die Oppositionsparteien Linke und Grüne unterstützen die Volksinitiative.

Die beiden Abteilungen litten unter geringen Patientenzahlen und defizitären Ergebnissen und waren deshalb vom Träger Universitätsmedizin Greifswald geschlossen worden.

Befürworter der Wiedereröffnung halten die Abteilungen für versorgungsnotwendig und die Fahrten in die nächsten Häuser nach Anklam und Greifswald für zu weit. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »

Mehr Transparenz soll die Wogen der SPRINT-Studie glätten

Der Streit um die SPRINT-Studie hält an. Im Fokus steht die genutzte Methode der Praxisblutdruckmessung, um die sich Gerüchte rankten. Jetzt hat die SPRINT-Gruppe für mehr Transparenz gesorgt. mehr »