Ärzte Zeitung, 16.08.2016

Rheinland-Pfalz

Zahl der Klinik-Ärzte steigt weiter

BAD EMS. Auf Vollzeitkräfte umgerechnet waren im vergangenen Jahr 6816 Ärzte und 15.643 Pfleger in rheinland-pfälzischen Kliniken beschäftigt. Das war ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervorgeht. Gegenüber dem Jahr 2005 erhöhte sich das ärztliche Personal demnach um 27 Prozent, die Zahl der Pflegekräfte um neun Prozent.

942.000 Patienten sind 2015 in den 90 rheinland-pfälzischen Krankenhäusern vollstationär versorgt worden. Dieser Wert liegt auf dem Niveau des Vorjahres. Eine leichte Reduktion um minus 0,7 Prozent gab es hingegen bei den erbrachten Behandlungstagen auf knapp 6,8 Millionen. Durchschnittlich blieben Patienten 7,2 Tage im Krankenhaus - vor zehn Jahren waren es mehr als acht Tage gewesen. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »