Ärzte Zeitung, 25.08.2016

Klinikum

Reha-Klinik in Geesthacht rüstet sich für die Zukunft

GEESTHACHT. An der Helios-Klinik in Geesthacht bei Hamburg haben die Arbeiten für eine umfangreiche Erweiterung begonnen. Ein zweistöckiger Anbau mit 40 Zimmern sowie Büro- und Therapieräumen wird insgesamt 4,6 Millionen Euro kosten, die ausschließlich vom Träger bezahlt werden.

 Nach Fertigstellung in rund einem Jahr sollen dann 132 Plätze für die medizinische Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stehen. Die Klinik ist spezialisiert auf neurologische Reha von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Nach eigenen Angaben ist das Haus die größte neuropädiatrische Rehaklinik in Norddeutschland. Das Spektrum reicht von der Frühreha bis zur beruflichen Reha. (di)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11698)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in Europa

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »